Loipersbach

Evangelische Kirche Loipersbach

Die Evangelische Pfarrgemeinde A.B Loipersbach ist eine verhältnismäßig junge Gemeinde. Erst 1932 wurde die ursprünglich als Tochtergemeinde zu Agfalva/Agendorf gehörende Gemeinde selbständig.

Die Evangelische Gemeinde A.B. Loipersbach ist eine Gemeinde mit einer langen Geschichte. Politisch gehörte Loipersbach am Anfang des 16. Jahrhunderts zu der königlichen Freistadt Sopron/Ödenburg. Und es ist anzunehmen, dass der Einfluss der Reformation, der ab dem Jahre 1521 in Sopron/Ödenburg feststellbar ist, auch in Loipersbach spürbar war. Trotz der ebenfalls bald einsetzenden gegenreformatorischen Bewegung wurde Loipersbach kurz vor dem „dunklen Jahrzehnt“ der Gegenreformation im Jahre 1663 ein erstes Mal selbständige Pfarrgemeinde.

Das Toleranzpatent Josefs des II. erlaubte 1781 nur Gemeinden, in denen sich wenigsten 100 evangelische Familien zusammenschlossen, die Selbständigkeit. So viele Familien gab es im Ort nicht, so dass Loipersbach wieder eine Tochtergemeinde von Agfalva/Agendorf wurde und dies bis 1932 blieb. Das war ein grenzübergreifendes Kuriosum: Denn seit 1921 waren Mutter- und Tochtergemeinde Teil unterschiedlicher Staaten.

Die Evangelische Pfarrgemeinde A.B. Loipersbach war und ist eine Grenzgemeinde. Zu Zeiten des „Kalten Krieges“ bedeutete dies, dass Menschen mit einer langen gemeinsamen Geschichte und z.T. verwandtschaftlichen Beziehungen voneinander getrennt waren.
Heute bedeutet es, dass seit der Grenzöffnung und mit dem EU-Beitritt Ungarns, der Ort Loipersbach und damit auch die Pfarrgemeinde wieder im Herzen Europas liegt. Die Beziehungen zu den ungarischen Nachbargemeinden, insbesondere zu Agendorf wurden auch in schwierigen Zeiten gepflegt. Jetzt gibt die neue Freiheit beiden Gemeinden interessante, neue Impulse. Es wird in mehreren Bereichen intensiv zusammengearbeitet.
Sichtbarstes Zeichen dieser Zusammenarbeit ist die Anstellung der Gemeindepädagogin Ildikó Plöchl seitens der Evangelischen Kirche im Burgenland, die grenzübergreifend im nördlichen Burgenland und in der Region um Sopron/Ödenburg tätig ist.

Die Evangelische Pfarrgemeinde A.B. Loipersbach ist eine lebendige Gemeinde. Möglich wird dies durch das Engagement vieler ehrenamtlich tätiger Gemeindeglieder. Angebote bestehen für alle Generationen. Besonderen Wert legt die Gemeinde auf ein gutes Miteinander der Generationen und Aktivitäten und Entfaltungsräume für jüngere Menschen.

Gottesdienst

Sonntag 9.30 Uhr
Herrengasse 44, 7020 Loipersbach

Personen

Pfarrer Mag. Jakob Kruse
Pfarrer Mag. Jakob Kruse

Pfarrer Mag. Jakob Kruse
Kuratorin: Agnes Trimmel

Lektoren:
Walter Rossmann, Telelfon 02686/37 94
Edith Ferstl, Mobil 0664/525 85 96

Org: Andras Timár

RL: Pamela Unger

Kontakt

Herrengasse 44, 7020 Loipersbach

Telefon 02686/72 01
Fax 02686/72 01-4
Mobil 0699/18 87 71 19

E-Mail ta.no1544999957a@hca1544999957bsrep1544999957iol.g1544999957nave1544999957

http://www.loipersbach.info/index.php?article_id=32